NEW AWARDEE



„JEIN“ GEWINNT GINCO AWARD 2020

IN DER RUBRIK „BESTER LANGCOMIC“

Einige von euch haben es vielleicht schon während der ComicInvasion Berlin gehört. Aber jetzt ist es offiziell mit Award-Stickern, Trophäe und noch mehr!

Vielen Dank an Ginco-Award und die Award-Partner: Comic Soldarity e.V. , Feminist Comic Network, XP-Pen, Tombow und Kwimbi


Laudatio:

„Klar und direkt und dennoch zeichnerisch verspielt, erzählt Büke Schwarz in ihrem Comic Jein die Geschichte der Künstlerin Elâ Wolf. So durchdringt die Ambivalenz des Titels auch die Erzählung selbst. Muss Kunst politisch sein? Müssen sich Künstler*innen politisch positionieren? Spielt dabei die eigene Herkunft oder die der Eltern eine Rolle? Jein!? Eine Position zwischen Ja und Nein. Eine Position, die ambivalent bleibt. Eine Ambivalenz, die nicht nur den Titel dieses großartigen Comics prägt, sondern sich tief in die Erzählung selbst eingräbt, verschiedene Seiten und Argumente zum Vorschein bringt und in der selbstreflexiven Ästhetik á la Krazy Kat ihre comicspezifische Entsprechung findet. Dieses Wechselspiel von Form und Inhalt hat uns gefallen und deshalb gewinnt Büke Schwarz mit ihrem Comic Jein die Kategorie

„Bester Langcomic“.“


(Anna Beckmann Comicforscherin und politische Aktivistin)




Archive